CPL unterstützt die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. bei der Organisation ihrer Veranstaltungen und bietet eine Plattform zur elektronischen Anmeldung.

 

 

 

 

08:30 Registrierung der Teilnehmer

 

09:00 Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. Sönke Reise, Vorsitzender DVWG Mecklenburg-Vorpommern e.V.

 

09:10 Session 1: Einordnung aktueller Entwicklungen auf den Fähr- und RoRo-Verkehr

Moderation: Prof. Dr. Karl-Heinz Breitzmann, Universität Rostock

 

Die Bedeutung des Fähr- und RoRo-Verkehrs für Mecklenburg-Vorpommern

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Mecklenburg-Vorpommern

 

Der Ostseeraum heute – neue politische Rahmenbedingungen für den Seeverkehr

Dr. Tobias Etzold, Forschungsgruppe Nordeuropäische Politik e.V. / Stiftung Wissenschaft und Politik

 

Neue Umweltvorschriften vor dem Hintergrund des Umweltzustandes der Ostsee

Carolin Abroveit, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

 

Diskussion

 

10:30 Kaffee und Erfrischungen

 

11:00 Session 2: Strategien und Herausforderungen der Fähr- und RoRo-Reeder

Moderation: Prof. Dr. Sönke Reise, University of Applied Sciences Wismar

 

Die Stellung des Fähr- und RoRo-Verkehrs im maritimen Ostseeverkehr und in Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. Karl-Heinz Breitzmann, Universität Rostock

Dr. Christian Wenske , Baltic Marine Consult

 

Notwendigkeit der Nachhaltigkeit im europäischen Fährverkehr

Ron Gerlach, Stena Line

 

Innovative Kurzstreckenfährverkehre im Spannungsfeld zwischen Umweltanforderungen und Wettbewerbsdruck

Marko Möller, Scandlines

 

Opportunities for Ro-Ro Traffic in the South Baltic Sea

Jacob Andersen, DFDS

 

13:00 Mittagessen

 

14:15 Session 3: Reaktionen und Vorhaben der Häfen

Moderation: Carsten Hilgenfeld, Vize-Präsident der DVWG

 

Rostock als Knotenpunkt zwischen Nord- und Kontinentaleuropa - infrastrukturelle Anpassungsstrategien des Hafens

Dr. Gernot Tesch, Rostock Port GmbH

 

Move a Port and Develop a City

Agneta Nilsson, Trelleborg Hamn

 

Port of Szczecin and Świnoujście in the System of Baltic Ferry and Ro-Ro Shipping

Prof. Dr. hab. Elzbieta Załoga, Szczecin University

Prof. Dr. hab. Dariusz Milewski, Szczecin University

 

Diskussion

 

15:45 Kaffee und Erfrischungen

 

16:15 Session 4: Auswirkungen und Umgang im Kombinierten Verkehr

Moderation: Prof. Dr. Michael Baldauf, World Maritime University Malmö

 

Technologische Entwicklungen im Kombinierten Verkehr, insbesondere im Fährhafen

           Leonhard Heinisch, Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr

 

Kriterien der Hafenwahl im Kombinierten Verkehr

Norbert Rekers, TX Logistik

 

Bedeutung von Fährverbindungen für globale Supply Chains am Beispiel Singapur-Batam

Serena Trelle, DB Schenker

 

Diskussion

 

17:45 Schlusswort und Ende der Veranstaltung 

 

 

 

Zur Anmeldung bitte weiter nach unten scrollen.

Bitte melden Sie sich schnell wie möglich, doch spätestens bis zum 24.10.2017 verbindlich an. Wir werden Ihnen dann eine Bestätigung sowie eine Rechnung zusenden und möchten Sie bitten, den Rechnungsbetrag umgehend zu begleichen. Eine Stornierung ist bis sieben Tage vor der Veranstaltung kostenfrei möglich. Die Konferenzsprache ist Deutsch, einzelne Vorträge und Diskussionsbeiträge erfolgen in Englisch.

 

Ihr Name wird auf einer Teilnehmerliste veröffentlicht. Sofern Sie hiermit nicht einverstanden sind, schreiben Sie uns bitte eine Email.

 

 

 


Rückfragen zu den DVWG-Veranstaltungen können ausschließlich über die DVWG-Geschäftsstelle per Mail geklärt werden:

mecklenburg-vorpommern@dvwg.de