Einladung zum IHATEC-Seminar "Kennenlernen und Projektfindung"

Am 8. Juli 2016 wurde die neue Förderrichtlinie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur für die Hafen- und Logistikwirtschaft namens "Innovative Hafentechnologien" (IHATEC) im Bundesanzeiger veröffentlicht. Ein Etat von mehreren Millionen Euro ist für die Förderung verschiedener Projekte vorgesehen. Diese Chance gilt es zu ergreifen und deshalb laden wir Sie zum IHATEC-Seminar „Kennenlernen und Projektfindung“ ein.

 

Welche Ziele werden verfolgt?

Damit die Häfen ihre logistische Schlüsselfunktion weiterhin bewältigen können, soll das Förderprogramm IHATEC dazu beitragen, den Güterumschlag, die Abfertigung von Passagieren in den Häfen und den Zu- und Ablaufverkehr zu optimieren sowie die Umschlagleistungen der Hafenterminals zu erhöhen, den Verkehrsfluss zu verbessern und Staus und Engpässe auf und zwischen den Hafenterminals und an den Hafenstandorten zu vermeiden. Darüber hinaus soll das Förderprogramm helfen, die Logistikketten und die Vernetzung von Produktion und Logistik zu optimieren, Produktinnovationen und neue Hafentechnologien einzuführen und zu verbreiten, die digitale Infrastruktur zu verbessern, die stärkere Nutzung der IT in den Häfen und den Logistikketten voranzutreiben sowie die IT-Systeme und IT-Sicherheit weiterzuentwickeln. 

 

Was bedeutet das für Sie?

Die Förderrichtlinie IHATEC umfasst explizit Fördervorhaben in See- sowie Binnenhafenstandorten. Bis 2020 werden voraussichtlich bis zu 64 Millionen Euro bereitgestellt. Nach Übertragung der Fördermaßnahme an einen Projektträger (im Falle von ISETEC II war dies der TÜV Rheinland) können Förderanträge im Rahmen von IHATEC voraussichtlich ab Ende 2016/Anfang 2017 eingereicht werden.

 

Projekte in folgenden Schwerpunktfeldern sind förderfähig:

  • Technische Innovationen zur Optimierung des Güterumschlags und für die Abfertigung von Passagieren
  • Optimierung der Lagerhaltung
  • Innovative und informationstechnische Konzepte und Systeme zur Steuerung und Abwicklung der Waren- und Fahrgastströme im Hafen
  • Informationstechnische horizontale Integration über Wertschöpfungsnetzwerke sowie vertikale Integration und vernetzte Produktionssysteme (Industrie 4.0)
  • Verbesserung der IT-Sicherheit
  • Automatisierungsprozesse und Mensch-Technik-Interaktion
  • Technische Innovationen zur Steigerung der Energieeffizienz im Hafen und Verringerung der Umweltbelastung

Wie können wir Sie unterstützen?

 

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir frühzeitig erfolgversprechende, innovative Projektideen entwickeln. Hierzu bieten wir das IHATEC-Seminar "Kennenlernen und Projektfindung" an. Das Seminar soll neben dem Austausch zur Förderrichtlinie und den Schwerpunktfeldern dazu dienen, gemeinsame Projektideen zu diskutieren und zu entwickeln sowie geeignete Projektpartner hierfür zu finden.

 

WANN?  Montag, 10. Oktober 2016                                     Montag, 17. Oktober 2016

WO?      Elsfleth                                                              Regensburg

 

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier